Am vergangenen Samstag nahmen die Royals mit zwei Nachwuchsteams am Nikolauscup in Stuttgart teil. Beide brachten den Titel aus der Landeshauptstadt mit auf die Schwäbische Alb.

Das jüngste Team der Royals, die Teeballer, traten mit 10 Spielern an und konnten alle Spiele für sich entscheiden. Nach 2016 ist dies der zweite Erfolg beim Nikolauscup.

Erstmals nahm das U13-Mädchenteam teil und stellte durch starke Schlagleistungen die Gegnerinnen vor große Probleme. Umso erstaunlicher ist dieser Titel, da fast alle Spielerinnen erst 9 Jahre alt sind.

 

nikolauscup_2018.jpg

Die erfolgreichen Teams mit ihren Trainern

Vor zwei Wochen fand der Saisonabschluss im Le Jardin statt. Nach einer von Frank Endreß erstellten Bildershow des Jahres 2018 folgten die Ehrungen der einzelnen Teams.
Im Anschluss konnten sich die über 80 Teilnehmer am Buffet satt essen, bevor weitere Ehrungen anstanden.
Bei einer weiteren Bildershow der Jahre 1995 bis 2017, erstellt von Arthur Müller, ließen die Teilnehmer den Abend ausklingen.

funktionäre.jpg

Das Bild zeigt die Funktionäre der Royals.

Am vergangenen Wochenende reisten 25 Royals am frühen Samstag Morgen ins bayrische Gröbenzell. Drei Teams hatten die Nachwuchstrainer zum sogenannten "Golden Ball" gemeldet.

Die Jugend konnte im Verlaufe der zwei Tage 6 ihrer 12 Spiele gewinnen und damit den 14. Platz belegen.

golden_ball_jugend.jpg

Stehend v.l.n.r.: Trainer Christoph Dieminger, Julian Geweth, Deniz Eschweiler, Can Acikdüsün, Trainer Manuel Buchta. Knieend v.l.n.r.: Joschua Buchta, Dieter Kallenberger, Alycia Selmi und Konstanze Hammer.

Mit einem sehr jungen Team traten die Schüler an. In der Vorrunde konnten 9 der 10 Spiele gewonnen werden, was die Halbfinalteilnahme ermöglichte. Eine knappe 12:14-Niederlage bedeutete dann Spiel um Platz drei. Hier zeigten die Royals nochmals ihr ganzes Können und belegten am Ende den dritten Platz.

Stehend v.l.n.r.: Georgina Kallenberger, Pauline Haule, Mia Knaus, Anna-Lena Haule und Jana Gerling. Knieend v.l.n.r.: Anakin Müller, Alexander Knaus, Georg Haule und Sercan Gül.

Erstmal in der Vereinsgeschichte trat ein U13-Mädchenteam bei einem Turnier an und konnte direkt den ersten Platz belegen. Umso erstaunlicher, da alle Mädchen auch noch sämtliche Spiele bei den anderen Teams bestritten.

golden_ball_maedchen.jpg

Stehend v.l.n.r.: Trainerin Uta Knaus, Alycia Selmi, Trainerin Miriam Schmidt, Trainerein Madeleine Brillert. Knieend v.l.n.r.: Pauline Haule, Jana Gerling, Georgina Kallenberger, Anna-Lena Haule und Mia Knaus.

Am vergangenen Sonntag fand in der Alb-Lauchert-Halle ein kleines Turnier statt.
Die Nachwuchsteams der Bundesligisten Heidenheim Heideköpfe und Ulm Falcons sowie unsere Teeballer und Schüler standen sich gegenüber. Insgesamt sieben Teams konnten sich so gut auf die anstehende Hallensaison vorbereiten.

Diese beginnt am kommenden Wochenende im bayrischen Gröbenzell. Dort nehmen die Schüler, die Jugend und die Mädchen teil.

Viel Erfolg.

hallenturnier_jugend.jpg

Unsere Schüler und Teeballer mit ihren Trainern

Am kommenden Freitag steht der diesjährige Saisonabschluss für alle Teams im Le Jardin an. Neben einer Bildershow der Saison 2018 stehen wieder Ehrungen für besondere Leistungen an. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl mit einem Buffet gesorgt.

Am Sonntag findet dann noch ein kleines Turnier in der Alb-Lauchert-Halle statt. Dabei kommen die Teams der Bundesligisten aus Ulm und Heidenheim nach Gammertingen um sich mit unseren Schülern und Teeballern zu messen. Turnierbeginn ist um 11 Uhr.

DFB-Mobil macht in Gammertingen Station
 
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bietet der Württembergische Fußballverband (WFV) seit Mai 2009 eine Kurzschulung und Infoveranstaltung zum kindgerechten Training für Fußballtrainer und alle, die es werden wollen, an. Die DFB-Mobil-Fahrzeuge touren durch das Verbandsgebiet und besuchen Fußballvereine – im November ist das DFB-Mobil viermal im Bezirk Donau, unter anderem am 15. November in Gammertingen. Die DFB-Mobil-Teamer sind Referenten aus dem WFV-Trainerstab. In einem 90-minütigen Demo-Training zeigen sie auf, auf welches Basiswissen es beim Training mit Kindern, Jugendlichen, Frauen und Herren ankommt. Beim halbstündigen Infoabend informieren sie über den Weg zum lizenzierten Trainer sowie aktuelle Verbandsthemen.
Folgende Veranstaltungen im Bezirk Donau sind geplant, die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich:
Donnerstag, 15. November, 18:30Uhr (nicht 18:00Uhr), beim TSV Gammertingen, Passspiel in allen Altersklassen (aktive Teilnahme erwünscht)
Referenten sind Pascal Schoppenhauer und Andreas Beck.

Beim Turnier in Reutlingen belegten unsere Teeballer den 3. Platz. Damit ist die Freiluftsaison beendet.

Nach den Herstferien trainieren alle Teams zu den üblichen Zeiten in der Halle.

teeball_turnier_rt.jpg

Die Trainingszeiten ab November:

Herren I und II mittwochs 20:00 - 21:45 Uhr Alb-Lauchert-Halle

Damen freitags 17:00 - 19:30 Uhr Sporthalle beim Gymnasium

Jugend donnerstags 17:00 - 18:30 Uhr Alb-Lauchert-Halle

Schüler donnerstags 17:00 - 18:30 Uhr Alb-Lauchert-Halle

Teeball dienstags 17:00 - 18:30 Uhr Sporthalle beim Gymnasium

Pitcher- und Catchertraining Nachwuchs montags 17:00 - 18:30 Uhr Sporthalle beim Gymnasium

Pitcher- und Catchertraining Damen/Herren montags 18:30 - 20:00 Uhr Sporthalle beim Gymnasium

Am Wochenende trafen sich über 30 Mitglieder der Baseballabteilung im Alter von 5 bis 60 Jahren um das Baseballgelände für den Winter vorzubereiten. Vielen Dank an alle Helfer!
Danke auch an die Metzgerei Bögle und Josef Lieb GmbH für die Unterstützung.

arbeitseinsatz_2018.jpg

Das Bild zeigt einen Teil der Helfer beim wohlverdienten Vesper.

Konstanze Hammer (15) und Anna-Lena Haule (11) belegten mit der U16-Softball-Auswahl des BWBSV am Wochenende in Neunkirchen bei Köln den 3. Platz. Dabei kamen beide Nachwuchssoftballerinnen in allen Partien zum Einsatz.
Herzlichen Glückwunsch!

sb_u16.jpg

In der vergangenen Woche wurden die Gammertinger Baseballer seitens des Deutschen Baseball-Verbands angefragt, ob sie in der kommenden Saison in der II. Bundesliga antreten möchten. Grund hierfür war, dass der ungeschlagene Meister der Verbandsliga, die Neuenburg Atomics II, nicht aufsteigen kann, da ihre erste Mannschaft bereits in der zweiten Bundesliga spielt.

Intensive vereinsinterne Gespräche, in denen das Für und Wider abgewogen wurde, ergaben, dass die Royals die Aufstiegsmöglichkeit nicht wahrnehmen werden. Abteilungsleiter Marcus Haule begründet diese Entscheidung wie folgt:

„Wir sind ein kleiner Verein, der sein Hauptaugenmerk in den vergangenen Jahren gezielt auf den Nachwuchs gelegt hat. Dies ist die Basis unseres Vereins und es sind bereits deutliche Fortschritte spürbar. Erkennbar ist dies beispielsweise auch daran, dass einzelne SpielerInnen in die Auswahlmannschaften des baden-württembergischen Baseballverbands berufen wurden. Die intensive Nachwuchsarbeit könnte unter einem möglichen Aufstieg in die II. Bundesliga leiden. Zudem wären auch noch Veränderungen am Baseballplatz bzw. der Infrastruktur nötig. Beispielsweise müssten Umkleiden und Duschen direkt auf dem Gelände erstellt werden.

Ein weiterer Punkt ist das höhere Spielniveau in der II. Bundesliga. Mit dem derzeitigen Kader würden wir dort kaum bestehen können und müssten uns mit ausländischen Spielern verstärken. Das wäre finanziell nicht zu stemmen.“

Ehrung für die Damen

Im Rahmen der BWBSV-Pokalendspiele in Villingendorf wurden unsere Damen vom BWBSV für die Meisterschaft geehrt.

softball_meister_2018.jpg

  1. Beliebt
  2. Trending

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok