Fussball

Fussball (63)

!!!Dringender Aufruf der SGM Alb-Lauchert!!!

!!! Für die neue Saison 2017/2018 suchen wir dringend engagierte Jugendtrainer und -betreuer für unsere Jugendspielgemeinschaft. Wer Lust hat das Trainer- und Betreuerteam der SGM Alb-Lauchert zu unterstützen, darf sich gerne bei Murat Aktepe unter der Mobil-Nummer 0173/9893655 melden.

Bitte helft mit unsere Jugendlichen aus Gammertingen, Neufra, Kettenacker, Harthausen und Feldhausen gut zu betreuen, DANKE!!!

Weitere Infos finden Sie hier http://www.sgm-alb-lauchert.de/

Zur Info an alle TSV´ler, hier die nächsten Termine des TSV bis zum Saisonende bzw. u.a. die Neuansetzungen der Nachholspiele der zweiten Mannschaft

Über die Ostertage hat der TSV kein Spiel

Nachholspiel Reserve Dienstag 18.04.17 TSV - SV Langenenslingen 18.15Uhr

23.Spieltag Sonntag 23.04.17 SV Bolstern - TSV 15.00Uhr bzw. 13.15Uhr

Nachholspiel Reserve Dienstag 25.04.17 SV Ennetach - TSV 18.15Uhr

TSV Gammertingen Generalversammlung im Hotel Kreuz 19.00Uhr

24.Spieltag Sonntag 30.04.17 TSV - SG Blönried/Ebersbach 15.00Uhr bzw. 13.15Uhr

25.Spieltag

Reserve Dienstag 02.05.17 SV Langenenslingen - TSV 18.45Uhr

Erste Donnerstag 04.05.17 SV Langenenslingen - TSV 18.45Uhr

26.Spieltag Sonntag 07.05.17 TSV - FV Weithart 15.00Uhr bzw. 13.15Uhr

Nachholspiel Reserve Dienstag 09.05.17 TSV - SC Türkiyemspor Saulgau 18.15Uhr

27.Spieltag Sonntag 14.05.17 SF Hundersingen - TSV 15.00Uhr bzw. 13.15Uhr

28.Spieltag Sonntag 21.05.17 TSV - SV Ennetach 15.00Uhr bzw. 13.15Uhr

29.Spieltag Sonntag 28.05.17 Spielfrei

30.Spieltag Erste Mittwoch 31.05.17 SC Türkiyemspor Saulgau 19.00Uhr

30.Spieltag Reserve Samstag 03.06.17 SC Türkiyemspor Saulgau 15.15Uhr

 

22.Spieltag Kreisliga A TSV – SV Renhardsweiler 3:0 (1:0)

Der TSV belohnt sich endlich mal wieder mit einem Dreier bzw. einem 6-Punkte-Sonntag

Der heimische TSV feierte im fünften Anlauf seinen ersten Sieg im Jahr 2017 und diesen auch in dieser Höhe völlig verdient. Der TSV ging früh in der 8min. durch Spielführer Franceschini in Führung, dies spielte natürlich dem TSV in die Karten. Renhardsweiler hatte in der Folgezeit zwar den Ausgleich auf dem Fuss, aber mit etwas Glück überstand Gammertingen die leichten Ausgleichsbemühungen der Gäste. Kurz nach der Halbzeit legte Lamin Nanko (49.min) das wichtige 2:0 nach, somit war das Spiel quasi entschieden. Aufgrund der Hitze schwanden dann die Kräfte bei beiden Mannschaften aber Alex Göckel (62.) erzielte dann noch das letzte Tor des Tages zum viel umjubelten Sieg der Gammertinger. Mit nun 34 Zählern liegt die Nuza-Truppe aktuell auf Rang vier der Kreisliga A Tabelle.

Reserve: Die Reserve gewinnt im „Norweger Modell“ völlig verdient mit 5:0. Ergebnis hätte deutlich höher ausfallen können, eigentlich sogar müssen. Aufgrund der zahlreichen Ausfälle halfen uns viele jung AH’ler und der 46 jährige wieselflinke Richi Buck aus, welcher sich durch ein tolles Tor in die Torschützenliste eintragen durfte. Die weiteren Treffer erzielten Felix Schosser, Ismail Keser, Damir Delic und Timm Pfeiffer.

Ausblick. Am Osterwochenende ist Spielfrei. Weiter geht es dann mit dem 23.Spieltag am Sonntag 23.04.17 um 15.00 Uhr in Bolstern. Die Reservemannschaften beginnen um 13.15Uhr

Die Reserve hat ihr erstes Nachholspiel am kommenden Dienstag 18.04.17 um 18.15Uhr in Gammertingen gegen den SV Langenenslingen.

21. Spieltag Kreisliga A TSV Rulfingen – TSV 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Pascal Fuchs (20./HE), 2:0 Briesemeister (55.), 2:1 Drammeh (73.). - Rote Karte: Acikdüsün (65./Handspiel). - BV: Simon Lau (TSVG) muss notärztliche Hilfe in Anspruch nehmen (35.), Drammehl (TSVG) verschießt FE (70.). - Z.:100. -

Die Begegnung begann mit leichten Feldvorteilen für unseren TSV, weil Rulfingen u.a. die Anfangsphase verschlief. Ein Freistoß in unseren Strafraum führte zu einem unglücklichen Handelfmeter. Der Rulfinger Spieler Fuchs ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen. Aufgrund der schweren Schulterverletzung durch Abwehrchef Simon Lau, welcher mit dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, wurde natürlich die TSV-Defensive durcheinandergewirbelt bzw. musste nach nur 35 min. neu sortiert werden. Rulfingens Trainer Züfle erkannte dies und trieb seine Truppe bis zur Pause weiter nach vorne. Gammertingen machte in der zweiten Halbzeit auf, drängt auf den Ausgleich und wurde dafür bitter bestraft. Der Gastgeber legte in der 55 min. das 2:0 durch Briesemeister nach. Zunächst flog dann Acikdüsün nach einem unglücklichen Handspiel als letzter Mann vom Platz (67 min.). Als dann Mustapha Drammeh mit einem Foulelfmeter an Rulfingens Torhüter Lorenz scheiterte, war die Moral vorerst dahin. Aber der TSV kämpfte und wollte unbedingt den Anschlusstreffer erzielen, dieser gelang dann auch wiederum durch Drammeh in der 70 min. Der TSV warf nochmal alles nach vorne, aber der verdiente Ausgleichstreffer in Unterzahl wollte/Sollte nicht mehr gelingen. Rulfingens Torhüter Lorenz hielt am Ende den Sieg für deine Farben fest. Wenn man kein Glück hat, dann kommt auch noch Pech hinzu, somit wird die Personalnot beim TSV immer prekärer. "Im Moment läuft alles gegen uns", so Trainer Ahmet Nuza nach dem Spiel.

Das Spiel der Reservemannschaft musste von Seiten des TSV abgesagt werden.

Ausblick: Am kommenden Sonntag 09.04.17 kommt der defensiv- bzw. konterstarke SV Renhardsweiler ins heimische „Loh“-Stadion, Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die beiden Reservemannschaften stehen sich bereits um 13.15 Uhr gegenüber.

20. Spieltag Kreisliga A TSV - TSV Scheer 0:3 (0:3)

Gegen den Tabellennachbar aus Scheer war am vergangenen Sonntag auf heimischem Platz leider, vor allen Dingen in der ersten Halbzeit nichts zu holen.

In einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase wo sich beide Mannschaften nicht wehtaten waren es die Gäste die ab der 18.Min. stärker wurden und auch vor dem TSV-Tor bewiesen die Scheerer eine reifere Abgezocktheit, die bis zum Ende der ersten Halbzeit ein 0:3 ermöglichten. Der heimische TSV, welcher leider nicht in Bestbesetzung antreten konnten waren in der zweiten Halbzeit zwar mehrmals vor dem Scheerer Gehäuse, aber zwingende Torchancen waren nicht dabei. Scheer verwaltete das Ergebnis und fuhr am Ende mit drei Punkten nach Hause. Nun geht es zum Schlusslicht nach Rulfingen, wo die Mannen um Abwehrspieler Acikdüsün unbedingt wieder drei Punkte einfahren wollen und dies auch sollten.

Reserve: TSV - TSV Scheer 1:1 (0:1)

Mit einer Mannschaft aus jungen Wilden und jung Ah´ler, kämpfte man bis zur dritten Minute der Nachspielzeit um einen Punkt. Der Treffer sollte dann auch gelingen, nach einer Freistoßflanke auf Höhe der Mittellinie von Torwart Tobias Heinzelmann köpfte Abwehrchef "Nices" Flad zum verdienten und umjubelten Ausgleichstreffer ein.

Ausblick: Am kommenden Sonntag 02.04.17 treten wir beim Tabellenschlusslicht TSV Rulfingen an. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die beiden Reservemannschaften stehen sich bereits um 13.15 Uhr gegenüber.

19. Spieltag FC 99 Inzigkofen/Vil./Eng. - TSV 4:2 (1:1)

Nach 2:1-Führung noch 2:4 verloren

Leider belohnte sich die Mannschaft um Spielmacher Drammeh nach einem sehr starken Auftritt auf dem holprigen und windigen Engelswieser Geläuf nicht mit einem Sieg. Der TSV hatte in den Anfangsminuten Probleme mit den Rasenverhältnissen, kam aber dann durch Kampf und einer guten Spielidee immer besser zu ihrem Spiel. Leider musste man nach 14min gegen den Drittletzten der Tabelle einem Rückstand hinterherlaufen, als ein FC99-Stürmer nach einer Ecke frei zum 1:0 köpfen durfte. 7min. später erzielte unser Stürmer Alex Göckel mit einem satten Fernschuß aus ca.20m den verdienten Ausgleich. Nach dem Pausentee drängte der TSV auf den Führungstreffer, dieser sollte auch in Form eines perfekten Seitfallziehers durch Mustapha Drammeh, nach einer Preisinger Ecke gelingen. Leider erhielt Drammeh in der 77min. zu Unrecht die gelb-rote Karte, hierbei faulten sich zwei FC99- Spieler selbst, der Referee sah dies wohl anders. Trotz Unterzahl war man weiterhin die bessere Mannschaft, aber leider ohne zählbaren Erfolg da in der Folgezeit der TSV noch 3 völlig unnötige Treffer, zwei jeweils per Faulelfmeter, zum Ärger aller Beteiligten hinnehmen mussten.

TSV: Heinzelmann – Acikdüsün (72. Badije), S. Lau, Müller, D. Raddi (87. S. Schmid) – Schmidt, Franceschini – Preisinger (87. Acker), Drammeh, Nanko – A. Göckel

Reserve: FC99 - TSV 3:1 (1:1). Die Reserve hatte zuerst auch arge Schwierigkeiten mit dem Platz. Man konnte aber immer wieder gute Nadelstiche setzten, der Gegner war wacher, aggressiver und ging somit auch verdient in Führung. Durch einen Faulelfmeter von Ensar Yildiz gleich der TSV postwendet aus. Aber leider geriet man kurz vor der Halbzeit unnötig in Unterzahl (Notbremse durch Luki Lau) und somit wurde es dann auch Kräftemäßig (mangelnde Trainingsbeteiligung) gegen den FC99 immer schwieriger bei diesen Verhältnissen auch über die lange Spieldauer hier mitzuhalten. Direkt aus der Kabine heraus hatte Stürmer Yildiz zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß, folglich gelang den Gastgeber dann im Laufe des Spiels zwei weitere Treffer gegen den starken Ersatztorhüter Simon Brändle.

TSV: Brändle – Acker, Hauser, L.Lau, M. Raddi   Keser  – S.Schmid, M.Aloia –  Yildiz. Weitere Spieler: Stehle, Asllani

18.Spieltag Sonntag 12.03.2017 15:00Uhr

Schiedsrichter:

Tore: 1:0 Preisinger (35.), 1:1 Timo Allgaier (40.).-- BV: Rubens Sigel (SGM H/Krwies II) hält in der 55.Min. HE.--Z.: 100

BV: Rubens Sigel (SGM H/Krwies II) hält in der 55.Min. HE

Zuschauer: 150

Vorbericht:

Erste: Trotz großer personeller Sorgen - krankheits- und verletzungsbedingt bestand die Elf von Trainer Ahmet Nuza zur Hälfte aus Spielern der Reserve und der A-Jugend – holte der TSV im ersten Heimspiel des neuen Jahres zumindest einen Punkt und verteidigte so Platz 2 gegenüber den Verfolgern. Dass die Mannschaft in dieser Zusammensetzung noch nie zusammengespielt hatte, war dem TSV-Spiel anzusehen. Dennoch zeigte das Team unbedingten Willen, das Beste aus der Situation zu machen und drängte auf die Führung. Marc Preisinger erzielte diese schließlich per Freistoß aus 30 Metern (20.). Der Ausgleich der Gäste per direkt verwandeltem Eckball war ebenso kurios (37.). Zur Pause ging das Unentschieden in Ordnung. Zehn Minuten nach Wiederbeginn vergab Claudio Franceschini vom Elfmeterpunkt die beste Möglichkeit für die Hausherren, erneut in Führung zu gehen. In der Folge gab es gute Gelegenheiten auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit setzte Preisinger noch einen Freistoß an die Latte des Gästegehäuses. Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, dass mit etwas Glück sogar ein Sieg drin gewesen wäre. Schwerer wiegt auf Seiten des TSV aber die kurz vor Spielende ohne Fremdeinwirkung erlittene Verletzung von Toptorjäger Timo Genkinger, der wohl die gesamte restliche Saison ausfallen wird.

Unsere Reserve war spielfrei.

Ausblick: Am kommenden Sonntag treten wir beim FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies an. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die beiden Reservemannschaften stehen sich bereits um 13.15 Uhr gegenüber.

Am Freitagabend, den 04.11.2016, ging es für die jugendlichen Spieler und Betreuer der SGM Alb-Lauchert, in einer gemeinsamen Fahrt mit den Aktiven des TSV und der SG KFH zum 12.Spieltag der 2.Bundesliga zwischen dem 1.FC Heidenheim und dem Karlsruher SC.

Insgesamt weit über 40 Jugendliche und Erwachsene nahmen an dieser gemeinsamen Ausfahrt teil. Organisiert hatte die Fahrt unser B-Jugendtrainer Alex Bitzer. Vielen herzlichen Dank dafür.
Pünktlich, mit dem Bus begann die Fahrt um 15:00 Uhr in Richtung Heidenheim. Für das leibliche Wohl wurde während der Fahrt mit Getränken und leckerem Essen bestens gesorgt.

Das Spiel in der neuen bzw. umgebauten Voith-Arena in Heidenheim endete mit 2:1 für den Gastgeber. Unsere Jungs sahen teilweise ein sehr gutes, vor allem kurz vor Schluss spannendes und interessantes Zweitligamatch, mit einem verdienten Ausgang für die Ost-Älbler.
Sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt herrschte im Bus eine tolle Stimmung unter allen beteiligten.

Als gegen 23:00 Uhr der Bus wieder in Gammertingen eintraf hatten alle einen tollen und erlebnisreichen Tag und freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Ausfahrt.

 Ein paar Bilder zur Fahrt:

Ergebnis Testspiel TSV - TSG Münsingen 3:0

Durch die kurzfristige Absage des Bezirksligisten TSV Erbach mussten wir uns einen neuen Gegner suchen, dieser fand sich zum Glück auch relativ schnell. Somit testete man gegen den Tabellenführer der Kreisliga B1 Alb TSG Münsingen. Innerhalb von 6 Min. zwischen der 24. und 30. Min. schoss die Mannschaft um Stürmer Hirrle ein klares 3:0 heraus. Die Torschützen waren Hirrle, Franceschini und Genkinger. Man hatte den Gegner über die gesamte Spielzeit im Griff und konnte auch spielerisch gute Akzente setzen. Hervorzuheben waren die guten Leistungen der zwei erst 18jährigen A-Jugendspieler, welche sogar direkt durch gute Trainingsbeteiligungen in der Startelf standen.

Zum nächsten Testspiel -direkt nach der harten Faschingswoche- am kommenden Donnerstag 02.03, ebenfalls in Neufra/Donau um 20:15Uhr trifft der TSV auf den A-Ligisten SV Oggelsbeuren. Danach folgen Testspiele gegen den VFL Pfullingen II Sa. 04.03 um 17:30Uhr und in Bad Buchau gegen den SV Betzenweiler am So. 05.03.17 um 16:00Uhr.

Erstes Testspiel im Jahr 2017 endete mit einem gerechten 2:2 Unentschieden

FC Neuhausen 80 – TSV 2:2 (2:2)

Spielbericht:

In dem Testspiel gegen den Alb-B-Ligisten FC Neuhausen ging der Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz in Neugreuth schnell durch Christoph Hochhaus mit 2:0 in Führung. Das Team um Ex-TSV´ler Burkhart spielte konzentriert in der Defensive und trug seine Angriffe schnell über seine starke und vor allem schnellen linke Angriffsseite aus. Der TSV hatte zwar mehr Spielanteile aber so richtig wollten die Angriffe in der Anfangsphase nicht gelingen. Auf dem schwer zu bespielenden und ungewohnten Kunstrasenplatz mussten zwei sehenswerte Fernschüsse durch Kevin Steinhart (35 min.) und Claudio Franceschini (44 min.) herhalten um den verdienten Ausgleich herzustellen. In der zweiten Halbzeit hatte der TSV das Spiel eigentlich dann deutlich besser im Griff aber Torchancen gab es trotzdem noch für beide Seiten genügend um den Siegtreffer zu setzen. Somit bleib es nach 90 intensiven Minuten beim gerechten Unentschieden. Die Zahnräder müssen beim TSV noch besser ineinander greifen damit der Spielaufbau und vor allem im Abwehrverbund noch sicherer gespielt werden kann.

Der nächste Härtetest findet am Mittwoch 15.02.17 um 19:00Uhr gegen den Bezirksligisten FC Krauchenwies, auf dem dortigen Kunstrasenplatz statt.

  1. Beliebt
  2. Trending

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok