Fussball

Fussball (63)

Weihnachtsgrüße

Dez 19, 2016
Liebe Fußballer, Trainer, Gönner, Helfer, Sponsoren/Partner, Vorstandschaft und Bürger/Innen Unsere Fussballer verabschiedet sich in die dringend benötigte Winterpause Ein schönes und ereignisreiches Jahr 2016 geht in den Endspurt und in die besinnliche Zeit über. Hiermit möchten wir uns bei ALLEN nochmal recht herzlich bedanken für die tolle Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit. Es waren wieder viele Aufgaben und Ereignisse zu stemmen. Vom trainieren und vorbereiten der Spieltage der Aktiven und erfolgreichen SGM-Jugendmannschaften, über zahlreiche Arbeitsdienste bis hin zu Veranstaltungen wie das Antenne1 DreamTeam und EM-Übertragungen, die tägliche Arbeit im Stadion, Bau der neuen Trainerbänke, Wandertouren und vor allem die erfolgreiche Integration der Flüchtlinge in alle Mannschaftsteile hat uns das Jahr über viel Arbeit aber auch sehr viel Freude erbracht. Hierfür vielen herzlichen Dank an die zahlreichen Stunden, Tage und das Engagement die jeder Einzelne für die Abteilung Fussball des TSV aufgebracht hat und vielleicht doch die eigenen Interessen oftmals zurück gesteckt hat. Kurz gesagt „Hut ab“ vor Euren Leistungen :) Somit wünschen wir jedem noch schöne Weihnachten und eine erholsame Zeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017 und viel Glück und Gesundheit. Mit sportlichen und dankbaren Grüßen Eure Fussball-Abteilungsleitung

FV Weithart – TSV 5:2 (3:1)

Erste Saisonniederlage für die Nuza-Elf am 11. Spieltag. Das Ergebnis spiegelt das Spiel jedoch nicht wirklich wieder, denn der TSV bestimmte das Geschehen, ließ jedoch zahlreiche beste Torchancen ungenutzt. Auf der Gegenseite zeigten sich die Gastgeber gnadenlos effizient und erzielten aus sechs Torchancen fünf Treffer. Weithart ging mit der ersten Torchance überraschend nach 17 Minuten in Führung, nachdem der TSVzuvor durch Denis Hirrle und Timo Genkinger das 0:1 auf dem Fuß hatte. In Spielminute 24 konnte Alexander Göckel dann nach schönem Spielzug den mehr als verdienten Ausgleich erzielten. Doch nur zwei Minuten später gingen die Hausherren erneut in Front und konnten kurz vor der Halbzeit den dritten Treffer nachlegen. Nach der Pause stellten sich die Gastgeber hinten rein und lauerten auf Konter. Zwei davon nutzten sie eiskalt um das Ergebnis noch vor der 60. Minute auf 5:1 hochzuschrauben. Zwanzig Minuten vor dem Ende musste ein Spieler des FVW mit Gelb-Rot runter, wodurch der TSV etwas leichteres Spiel hatte. Doch mehr als der Treffer von Mustapha Drammeh, der in der 79. Minute auf 2:5 verkürzen konnte, sprang für den Tabellenzweiten nicht mehr heraus. 

TSV: Heinzelmann – Preisinger, Mi. Göckel, S. Lau, Müller (69. Schmidt) – Datz, Franceschini – Genkinger, Drammeh, A. Göckel – Hirrle
---

Reserve: FV Weithart - TSV 2:1 (0:1)

Die Reserve-Partie verlor der TSV ebenso unverdient. Die Lauchertstädter verpassten es trotz bester Gelegenheiten, die Führung durch Labinot Asllani (38.) auszubauen und gingen, weil die Gastgeber ihre beiden einzigen Torchancen eiskalt nutzten, am Ende als unglücklicher Verlierer vom Platz.

TSV: Häuptle – M. Raddi, Acikdüsün, Petrovic, D. Raddi – I. Keser (46. Mandea), S. Schmid – Bravo, Asllani, Aloia – Yildiz (38. Schäfer)

Sonntag, 09. Oktober 2016, 15:00 Uhr
Kreisliga A2 Donau, 9. Spieltag: SGM SC Blönried/SV Ebersbach - TSV

Die Fieberkurve des TSV nach dem vierten Sieg in Folge zeigt bzw. steigt weiter steil nach oben. Die Mannschaft um Spielmacher Datz rangiert in der A-Klasse aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz hinter den Sportfreunden aus Hundersingen. Nun kommt es am Sonntag zum nächsten Gradmesser und zwar geht die Reise zur spielstarken bzw. aktuell auf dem dritten Tabellenplatz liegenden SGM SC Blönried/SV Ebersbach. Bei diesem Spiel wird der Mannschaft wiederum alles abverlangt um einen Dreier zu landen Dies wird eine ganz schwere Nuss um Coach Nuza. Wir dürfen gespannt sein ob die Reise weiter nach oben geht oder nicht?

Unsere Reserve trifft im Spitzenspiel erster gegen vierter auf einen spielerisch sehr guten Gegner. Mit einem Sieg könnte man sich ein kleines Polster für die nächsten Spiele verschaffen. Spielbeginn ist hier um 13:15 Uhr.

Wir würden uns über zahlreiche mitreisende TSV-Unterstützer, zu diesen sicherlich beiden spannenden, wichtigen und interessanten Partien sehr freuen!

TSV Gammertingen - SV Bolstern 3:1 (1:0)

  • Tore: 1:0 Hirrle (30.),1:1 Bence Bakos (78.), 2:1 Genkinger (85.), 3:1 Mathias Göckel (88.)
  • BV: keine
  • Zuschauer: 130

Erste:

Vierter Sieg in Serie für die Nuza-Elf. Trainer Nuza wechselt den Sieg mit Drammeh und M. Göckel 10 min. vor Spielende ein. In einem spannenden und sehr kampfbetonten Spiel gegen den Tabellenletzten -welcher bis dato sich als bester Gegner präsentierte- behielt der TSV mit 3:1 die Oberhand. Nach einer scharfen Hereingabe von Gekinger markierte nach 30 min. Denis Hirrle mit dem Oberschenkel das 1:0. Spielerisch die bessere Elf, aber immer wieder durch die sehr grobe und harte Gangart des Gegners im Spielfluss unterbrochen wurde es eine zerfahrene und hauptsächlich sich im Mittelfeld abspielende Partie. Durch eine unachtsamkeit in der Abwehrkette direkt nach einem Freistoß markierte der Gast das glückliche 1:1 (78.). Dann war es Matze Göckel vorbehalten einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie schnell und direkt auf Timo Genkinger auszuführen, der SVB erkannte die tolle Aktion der beiden TSV Stürmer nicht und dieser schob den Ball zum 2:1 (85.) ein. Nach einem tollen Sololauf von Drammeh über die komplette rechte TSV-Seite, tankte er sich bis auf die Grundlinie vor und bediente Mustergültig Matze Göckel welcher komplett frei vor dem leeren SVB-Tor stand und keine Mühen hatte diesen im Tor unterzubringen (88.). "Es war ein hart erarbeiteter Sieg. Der Gegner ist spielerisch kein Tabellenletzter", sagte Abteilungsleiter Helmut Oßwald nach dem Spiel. Somit bleibt der TSV mit dem vierten Sieg in Serie schärfster Verfolger von Spitzenreiter Hundersingen.

Zweite:

Die Reserve-Partie wurde erst in den Schlussminuten leider und auch verdient mit 2:3 verloren. Gegen einen starken Gegner gerit man früh in Rückstand, legalisierte diesen dann nach der Pause mit einem Doppelpack durch Ensar Yildiz und Iso Keser ehe man dann in den Schlussminuten eine bittere aber völlig verdiente und zugleich die erste Niederlage hinnehmen musste.

Next Matchday

Okt 03, 2016

Die Fieberkurve des TSV um Spielmacher und Vize-Kapitän Franceschini geht weiter steil bergauf. Nach drei Siegen in Folge vor allem gegen sehr schwer zu bespielende Gegner erwartet uns am morgigen Sonntag -auf heimischen Gelände- ein weiterer sehr harter Brocken.

Zwar ist der SV Bolstern aktuell mit vier Punkten nur Tabellenletzter, aber wer die Mannschaft kennt der weiß dass diese eigentlich deutlich höher anzusiedeln ist bzw. eigentlich wie die Jahre zuvor um die Meisterschaft spielen muss bzw. sollte. Unsere Mannschaft muss alles in die Waagschale werfen vor allem darf der TSV den Gegner, auf Grund seiner aktuellen Tabellensituation absolut nicht unterschätzen. Es wird der Mannschaft alles abverlangt um den vierten Sieg in Folge einfahren zu können.

Sonntag, 02. Oktober 2016, 15:00 Uhr Kreisliga A2 Donau, 8. Spieltag: TSV - SV Bolstern Unsere Reserve trifft im Spitzenspiel erster gegen dritter auf einen sehr harten und spielerisch sehr guten Gegner. Mit einem Sieg könnte man sich ein kleines Polster für die nächsten Spiele verschaffen. Spielbeginn ist hier um 13:15 Uhr. Wir würden uns über zahlreiche TSV-Unterstützer zu diesen beiden spannenden und interessanten Partien sehr freuen!

7. Spieltag: SV Renhardsweiler – TSV 0:5 (0:1)

Die TSV-Maschine läuft derzeit auf Hochtouren. Auch in Renhardsweiler, wo man sich in vergangenen Jahren meistens schwertat, dominierte die Nuza-Elf von Beginn an das Geschehen und muss sich nur ankreiden lassen, dass man bei der Chancenverwertung wie schon gegen Rulfingen etwas zu nachlässig war. TSV-Kapitän Timo Genkinger brachte seine Mannschaft nach 19 Minuten mit einem Schuss vom Strafraumeck in Führung. Mit diesem Stand ging es auch in die Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Denis Hirrle das 0:2 (46.), der dritte TSV-Treffer durch Alexander Göckel 20 Minuten vor dem Ende bedeutete die Entscheidung. Der nach langer Verletzungspause in den Kader zurückgekehrte Mathias Göckel traf bereits fünf Minuten nach seiner Einwechslung zum 0:4 (88.) und stellte mit seinem zweiten Tor in der 90. Minute den Endstand her. Mit diesem Sieg kletterte der TSV auf Tabellenplatz 2.

TSV: Heinzelmann – Preisinger (74. Schmidt), Michael Göckel, S. Lau, Müller (83. Petrovic) – Datz. Franceschini – Genkinger, Drammeh (83. Mathias Göckel), A. Göckel – Hirrle (74. Steinhart)


Reserve: SV Renhardsweiler - TSV 1:6 (1:3)

Auch die Reserve-Partie gewann der TSV souverän und bleibt damit ohne Punktverlust Tabellenführer. Marco Aloia traf dreimal, die weiteren Tore erzielten Daniele Raddi, Erblind Murtezaj und Florian Schäfer.

TSV: Häuptle – Acker, Petrovic, Acikdüsün – M. Raddi, S. Schmid, D. Raddi – Bravo, Aloia
Weitere eingesetzte Spieler: Heister, I. Keser, Murtezaj, Schäfer

6. Spieltag: Erste: TSV – TSV Rulfingen 4:1 (3:1)

Zweiter Sieg in Folge für die Lauchertstädter, der angesichts eines Dutzends hervorragender Torchancen deutlich höher hätte ausfallen müssen. Dabei wurde der TSV nach zehn Minuten kalt erwischt, als die Gäste durch einen Sonntagsschuss überraschend in Führung gingen. Doch der TSV riss das Spiel an sich und fortan kannte die Partie nur noch einen Weg: auf das Gäste-Tor.

  1. Beliebt
  2. Trending

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok